Tsipras: Merkels Sparkurs gefährdet Europa

Syriza-Chef kritisiert Austeritätskurs - hat in die Sackgasse geführt / Kritik an SPD-Politiker Schulz: Ist der Kandidat der CDU?

Athen. Der Chef der griechischen Linken, Alexis Tsipras, hat zu einem Ende des strikten Sparkurses in Europa aufgerufen. »Das heutige Europa der Austerität verteilt Reichtum unter den Wenigen und Angst an die Mehrheit«, sagte Tsipras der Nachrichtenagentur dpa in Athen. »Diese Politik funktioniert als Ursache des euroskeptischen Stroms. Unser politisches Angebot lautet: Die Austerität hat Europa in die Sackgasse geführt und muss sofort beendet werden.« Die vor allem von Kanzlerin Angela Merkel verfolgte Strategie sei »kurzsichtig. Sie beinhaltet die Gefahr der Auflösung der Eurozone und Europas.«

Tsipras will für Griechenland einen Aufschub bei der Abbezahlung der Schulden und einen Schuldenschnitt für einen Großteil der Schulden. »Griechenland braucht jetzt einen Wachstumsplan. Es braucht Finanzierung für die Unterstützung der reellen Wirtschaft, damit die Wirtschaft wächst«, so der Syriza-Chef. Außerdem solle ein »New Deal« ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 535 Wörter (3635 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.