René Heilig 28.01.2014 / Inland

V-Person im Knast rekrutiert

Was Berlins Innensenator Henkel und das Hauptstadt-LKA über die NSU-Nähe von Nick Greger verschweigen

Am Donnerstag, so versprach Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU), werde er den Abgeordneten reinen Wein über den Einsatz von V-Personen im Umfeld des NSU einschenken. Noch sieht der trübe aus.

Der Skandal um die Vertrauensperson (VP) des Berliner Landeskriminalamtes (LKA) namens Nick Greger hat die Hauptstadtgrenzen längst überschritten. Nicht nur der Untersuchungsausschuss zum Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) in Thüringen ist hellhörig geworden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: