Es darf weiter gefördert werden

Filmförderung ist verfassungskonform

  • Von Katharina Dockhorn
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Aufatmen in der deutschen Filmbranche. Das Filmförderungsgesetz (FFG) ist verfassungskonform, urteilte gestern das Bundesverfassungsgericht. Die Kinokette UCI hatte 2005 gegen das Gesetz geklagt, das 1967 verabschiedet wurde und nach dem Prinzip der Selbsthilfe der Filmbranche funktioniert. Alle Nutzer von Kinofilmen zahlen in einen Topf ein, der von der Filmförderungsanstalt (FFA) verwaltet wird. Rund 70 Millionen Euro fließen so jedes Jahr in die Entstehung und Distribution deutscher Filme und von Koproduktionen.

Zum Streit führte 2004 die Anhebung der Abgaben für umsatzstarke Kinos. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gab der UCI 2009 in einem Punkt Recht. Auch die Fernsehsender müssten in den Kreis der Einzahler einbezogen werden. Mit Rücksicht auf die Kulturhoheit der Länder zahlten sie bis dato auf freiwilliger Basis. Auf das erste Urteil hatte Kulturstaatsminister Bernd Neumann umgehend mit einer kleinen Novellierun...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 455 Wörter (3227 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.