Kugelfisch mit Bankgarantie

Ehemalige DDR-Meisterin gründete eine private Kinderschwimmschule - als Kreditnehmerin der Bürgschaftsbank

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Bürgschaftsbank Brandenburg versteht sich als Selbsthilfeeinrichtung der mittelständischen Wirtschaft des Landes. Gestern zog sie in Potsdam die Bilanz eines guten Geschäftsjahres.

Fast 300 Gründer und Unternehmer haben sich im Jahr 2013 Kredite bei der Bürgschaftsbank Brandenburg absichern lassen. Eine von ihnen ist Brita Oehme. Die 42-Jährige eröffnete im vergangenen Jahr gemeinsam mit ihrem Partner Lutz Klotzsche im Potsdamer Stadtteil Babelsberg die private Kinderschwimmschule »Kugelfisch«.

Realistisch betrachtet könne man einem Kind im Alter zwischen vier und fünf Jahren das Schwimmen beibringen, sagt Brita Oehme. Sie selbst war einmal Leistungsschwimmerin und DDR-Meisterin über 800 Meter Freistil und 400 Meter Lagen. Ganz wichtig sei es aber, dem Kind zuvor schon im Säuglingsalter die Scheu vor dem Wasser abzugewöhnen und darauf zu achten, dass es sich im Wasser ständig bewegt. »Würde ein Kind das nicht lernen, dann bliebe es im Alter von bis zu fünf Jahren einfach still, wenn es untergeht.« In ihrer Schule »Kugelfisch« hilft die gebürtige Freibergerin Kindern und deren Eltern auf die Sprünge. Im 3...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 632 Wörter (4288 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.