Werbung

Nationalpark Unteres Odertal soll besser angebunden werden

Potsdam. Umweltministerin Anita Tack (LINKE) soll nach Willen des Landtags künftig die Landeseinrichtung »Nationalpark Unteres Odertal - Verwaltung« aufbauen. »Gemäß Koalitionsvertrag soll der Nationalpark Unteres Odertal gestärkt und zu einem Nationalpark nach internationalen Standards weiterentwickelt werden. Das ist eine Kernaufgabe der Landesregierung. Der heutige Beschluss ist ein weiterer Schritt«, sagte Tack am Dienstag. Die Landesregierung folge mit ihrer Entscheidung unter anderem der Empfehlung eines unabhängigen Expertengremiums, das im Jahr 2011 den Nationalpark evaluiert hatte. Im Ergebnis sei die Organisationsstruktur kritisiert worden. Derzeit ist die Nationalparkverwaltung ein Referat der Abteilung Großschutzgebiete im Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Mit der direkten Anbindung an das Ministerium sollen Entscheidungswege verkürzt und die Befugnisse der Nationalparkverwaltung vor Ort gestärkt werden. »Die Verwaltung des Nationalparks kann künftig flexibler und situationsgerechter agieren«, so die Ministerin. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!