Himmelblau ist die Hoffnung

Ukraine, Ägypten, Thailand, Türkei: Auf der ganzen Welt gerieten in jüngster Zeit gewählte Regierungen 
in Bedrängnis. Weite Teile unserer Medien unterstützen diese undemokratische Entwicklung. Wie würde es klingen, käme die Propaganda aus einer anderen Richtung? Eine »Demokratie«-Bewegung attackiert 
die US-Regierung! Hier der Bericht einer fiktiven Agentur. Ein überdrehtes Gedankenspiel von Tobias Riegel

(Washington/nda). Mit ungewöhnlich scharfen Worten hat Russlands Außenminister Sergej Lawrow die Auflösung von Blockaden vor öffentlichen Gebäuden in den USA sowie die Entwaffnung der beteiligten Aktivisten der friedlichen Zivilgesellschaft verurteilt. »Wir stehen angewidert vor diesem Akt der Willkür. Wenigstens die Knüppel und die selbst gebauten Katapulte hätte die Staatsmacht den Dissidenten lassen müssen«, so Lawrow im regierungskritischen US-Sender »Fox-News«. Dort wies er auch den Vorwurf zurück, er wolle einen souveränen Staat destabilisieren, indem er rechtsextreme Demonstranten unterstütze. Einige gelenkte Demokratien hatten Lawrow dafür kritisiert, dass er Sandwiches an die Aktivisten der schwer bewaffneten »himmelblauen« Demokratiebewegung in den USA verteilt hatte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: