Werbung

Wie die Spritpreis-Meldestelle funktioniert

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

Schon seit über einem halben Jahr können sich Autofahrer mit Smartphone, Tablet oder Computer auf die Suche nach der günstigsten Tankstelle machen – dank der Spritpreis-Meldestelle beim Bundeskartellamt.

Die 24-jährige Anja ist geistig und körperlich behindert. Sie erhält Pflegegeld in der Pflegestufe II und wird von ihrer alleinstehenden Mutter zu Hause betreut. Jetzt ist die Mutter mit ihren Kräften am Ende, und ihr Hausarzt rät dringend zu einer Vorsorgekur. Doch wer kümmert sich während ihrer Abwesenheit um Anja? Pflegebedürftige bis 25 Jahre können geeignete Einrichtungen der Behindertenhilfe nutzen.

In den Arbeitsverträgen von etwa zehn Mitarbeitern – in diesem Fall ist das die Hälfte der Gesamtmitarbeiterzahl – steht als Dienstort X. Nun verlegt der Arbeitgeber den Dienstort in den nächsten drei Monaten nach Y. Eine vorherige Absprache mit den Mitarbeitern oder dem Betriebsrat hat es nicht gegeben. Ein Sozialplan existiert in dem Unternehmen auch nicht. Welche Ansprüche kann man als Arbeitnehmer in einem solchen Fall geltend machen? Sie lesen es im nd-ratgeber.

Gesetze regeln Sachverhalte oft ungenau oder lassen Auslegungsspielraum zu. Diese Lücke wird durch Gerichte ausgefüllt, insbesondere durch den Bundesgerichtshof (BGH) als oberstes Zivilgericht. Dessen Urteile sind auch für die Gerichte vor Ort bindend. Die wichtigsten höchstrichterlichen Entscheidungen des Jahres 2013 im Überblick.

Kosten, die einem selbst nutzenden Grundstückseigentümer für Winterdienst auf dem an seinem Grundstück grenzenden öffentlichen Gehweg entstehen, können steuerlich als haushaltsnahe Dienstleistung geltend gemacht werden. Details im nd-ratgeber.

Pünktlich zu Beginn des Jahres 2014 startete das von der Finanzverwaltung geplante Projekt »Vorausgefüllte Steuererklärung« (VaSt). Die Finanzverwaltung geht damit einen weiteren Schritt auf dem Weg »Elektronik statt Papier«, der zur Vereinfachung ihrer Verwaltungsprozesse und zur Digitalisierung der Steuerdaten führt. Im nd-ratgeber lesen Sie wichtige Einzelheiten.

Scheiben eingeschlagen, Reifen aufgeschlitzt oder Auto in Brand gesteckt: Abgestellte Fahrzeuge werden immer wieder Opfer mutwilliger Angriffe, durch meist unbekannte Täter. Im nd-ratgeber ist nachzulesen, wie man mit einem solchen Schaden umgehen sollte.

Unerwünschte Anrufe und dabei untergeschobene Verträge stellen für viele Menschen nach wie vor eine unzumutbare Belästigung dar. Aus aktuellem Anlass warnt die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt im neuen nd-ratgeber vor einer neuen Betrugsmasche.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung