René Heilig 15.02.2014 / Inland

Der Mann mit dem Hund

Sebastian Edathy, ein Mensch im freien Fall - Anmerkungen von René Heilig

Untragbar! Nicht nur Edathy. Auch Minister Hans-Peter Friedrich von der CSU, der als Bundesinnenminister Dienstgeheimnisse weitertratschte, musste gehen. Man warte die Befragung im Innenausschuss ab, sagte gestern LINKE-Chefin Katja Kipping. »Wenn die Antworten nicht befriedigend sind, ist ein Untersuchungsausschuss nicht auszuschließen. «

Erledigt! Nein, nicht der Fall. Sebastian Edathy Mann ist erledigt! Öffentlich ist er es spätestens seit der pressebekannten Durchsuchung seiner Wohnung und der Büros. Parteichef Sigmar Gabriel und andere SPD-Granden haben den ehrgeizigen Kollegen vermutlich schon seit der Bundestagswahl abgeschrieben. Er blieb ohne Amt in der Koalition und Fraktion. Wohl kein Zufall. Seine Website ist ungepflegt. Im Nachhinein, da wissen viele vieles. Und tatsächlich hieß es schon seit Wochen: Edathy ist angeschlagen. Gesundheitlich? Mmhm ... In der Tat, mit der Begründung war der Abgeordnete vor Wochenfrist einer Immunitätsaufhebung zuvor gekommen und hatte sein Mandat zurückgegeben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: