Ruhestand sichert Schmitz’ Pension

Senat nimmt Entlassung des Kulturstaatssekretärs zurück

Der rot-schwarze Senat hat die Entlassung des in eine Steueraffäre verwickelten Ex-Kulturstaatssekretärs André Schmitz wieder zurückgenommen. Laut »Tagesspiegel« wurde der Staatssekretär auf Antrag des Regierenden Bürgermeisters und Kultursenators Klaus Wowereit (SPD) stattdessen in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Die anfangs geäußerte Bitte könne innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden, erläuterte Senatssprecher Richard Meng. Mit dem Schreiben vom 13. Februar habe Schmitz dies getan. Darin habe er sein Rücktrittsschreiben zurückgenommen und erklärt, die damalige Bitte um »Entbindung von seinen Aufgaben« sei nicht als Entlassungsbitte gemeint gewesen. »Damit entfiel die gesetzliche Grun...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 332 Wörter (2325 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.