«Ein bisschen unkonventionell»

Wowereit benennt Musikproduzent Renner als Nachfolger des abgetretenen Schmitz

Nach dem Juristen und früheren Opernintendanten André Schmitz übernimmt der Musikproduzent Tim Renner den Posten des Staatssekretärs.

Er nahm Element of Crime unter Vertrag, damals, 1986. Die erste Band, die er in seiner Funktion als Talentsucher bei der Plattenfirma Polydor zur Vertragsunterzeichnung holte. Eine Band, die bis heute immer wieder Soundtracks für diese Stadt produziert. 22 Jahre alt war er da, und Grünschnabel im Musikgeschäft, in dem er eigentlich nur recherchieren wollte. So zumindest beschrieb Tim Renner seine Anfänge in der Musikbranche in seinem 2008 erschienen Buch «Über die Zukunft der Musik- und Medienindustrie».

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: