Werbung

UNTEN LINKS

Anfrage an den Sender Jerewan: Ist es wahr, dass Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin die Streitkräfte der Russischen Föderation mobilisiert, um sie auf einen Kriegseinsatz auf der ukrainischen Halbinsel Krim vorzubereiten? Antwort des Senders Jerewan: Im Prinzip ja, aber - erstens handelt es sich nicht um den Genossen Putin, sondern um seine deutsche Berufskollegin Ursula Gertrud von der Leyen, die Verteidigungsministerin der Bundesrepublik Deutschland. Zweitens werden nicht russische Truppen auf einen Einsatz auf der Halbinsel Krim vorbereitet, sondern Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr auf ein Eingreifen in der Zentralafrikanischen Republik sowie in Mali. Drittens schließlich ist die Bezeichnung »Kriegseinsatz« durchaus nicht zutreffend - vielmehr handelt es sich bei den vorgesehenen militärischen Maßnahmen um eine »Friedensmission«, die, so Ministerin von der Leyen, »schon allein aus humanitären Gründen« geboten ist. mha

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!