Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Gutschriften frühzeitig sichern

Wohn-Riester-Förderung

Der Zulagenantrag für die Wohn-Riester-Förderung sollte nicht erst zum Jahresende, sondern bereits Anfang des Jahres gestellt werden.

Je früher der Antrag vorliegt, um so früher wird die Zulage dem Konto gutgeschrieben und damit auch verzinst. Es lohnt sich also, bereits Anfang 2014 die Zulage für 2013 zu beantragen, rät die LBS Ost.

Eine vierköpfige Familie kann jährlich Riester-Zulagen bis zu 908 Euro erhalten. Um den vollen Zulagenanspruch geltend zu machen, sollten Riester-Sparer darauf achten, dass die monatlichen Sparleistungen insgesamt im Jahr vier Prozent des Bruttojahreseinkommens betragen. So sollte nach einer Lohnerhöhung die monatliche Sparleistung korrigiert werden, um den vollen Anspruch zu erhalten.

Die Zulage muss jährlich neu beantragt werden. Sparer sollten darum den praktischen Dauerzulageantrag nutzen. So übernimmt der Anbieter die jährliche Beantragung der staatlichen Zulagen und der Riester-Sparer kann dies nicht vergessen.

LBS-Tipp: Riester-Sparer sind trotz Dauerzulagenauftrag für die regelmäßige Überprüfung der aktuellen Daten verantwortlich. Denn nicht alle Anbieter fragen automatisch bei ihren Kunden eventuelle Veränderungen ab. Fehlen zum Beispiel Einzahlungen, werden die Zulagen anteilig gekürzt. lbs-ost/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln