Mona Grosche 12.03.2014 / Literatur
Buchmesse Leipzig

Zarte Melancholie

Kim Thúy: Kriegserinnerungen, Heimatsehnsüchte und die Küche Vietnams

»Der Geschmack der Sehnsucht« mag als Titel auf den ersten Blick auf eine kitschige Liebesschnulze hindeuten. Auf den zweiten Blick ist der kanadisch-vietnamesischen Autorin Kim Thúy mit ihrem nur 144 Seiten starken Büchlein ein großartiger Roman mit Tiefgang gelungen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: