Party im Cockpit

Gegen den Co-Piloten des malaysischen Unglücksfluges MH370 werden schwere Verfehlungen bei früheren Flügen erhoben

  • Von Barbara Barkhausen, Sydney
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Co-Pilot der vermissten Boeing soll Teenager während eines früheren Fluges in sein Cockpit eingeladen und gegen Sicherheitsbestimmungen verstoßen haben.

Ob sich im Cockpit des seit Tagen vermissten Fluges MH370 andere Personen als die Piloten aufgehalten haben, ist offen. Ein australisches Fernsehprogramm berichtet jedoch von Damenbesuch beim Co-Piloten der Unglücksmaschine während früherer Flüge. Es hat Fotos veröffentlicht, die ihn dabei zeigen sollen, wie er Teenager während eines Fluges in sein Cockpit eingeladen hat.

Während die Behörden in Malaysia mögliche »psychologische Probleme« der Besatzung des seit Samstag vermissten Flugs der Malaysia Airlines nicht ausschließen wollen, stellte der Sender Channel 9 das professionelle Verhalten des Piloten in Frage. Die Sendung »A Current Affair« zeigte in einem ihrer Beiträge Fotos, die Fariq Ab Hamid und einen Kollegen, dessen Name nicht genann...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.