Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Ware bestellt, im Voraus bezahlt, aber nicht erhalten

Gesetzwidrige Geschäftspraktiken eines Onlineshops

Einmal mehr warnt die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt vor gesetzwidrigen Geschäftspraktiken eines Onlineshops.

Die Verbraucherin traut ihren Augen nicht. Sie hat im Onlineshop »NPC-online« Ware im Wert von 51 Euro bestellt und diese im Voraus bezahlt. Als die Lieferung der Ware ausblieb, fragte sie per E-Mail nach und erhielt die Antwort, dass sie kein Mitglied sei und das von ihr bereits gezahlte Entgelt laut den vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) einbehalten werde.

Das Kürzel NPC steht für »Niedrig Preis Club«. Dass der »Club« sein Warenangebot ausschließlich an seine Clubmitglieder richtet, erfährt man lediglich in einem Satz auf der Startseite des Onlineshops. Die Mitgliedschaft kann als Artikel in den Warenkorb gelegt und auf ein Jahr befristet für 39 Euro erworben werden. Allerdings ist der Bestellvorgang einschließlich der Anmeldung als Kunde auch ohne gleichzeitigen Erwerb der Mitgliedschaft ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.