Neues Jagdgesetz für das Saarland beschlossen

Saarbrücken. Das heftig umstrittene neue Jagdgesetz für das Saarland ist unter Dach und Fach. Mit den Stimmen der CDU/SPD-Koalition bei Ablehnung von Linkspartei, Grünen und Piraten passierte das Gesetz am Mittwochabend den Saarbrücker Landtag. Die Ausbildung von Jagdhunden an lebenden Tieren bleibt erlaubt, jedoch mit Einschränkungen. Der Abschuss von wildernden Haustieren wird verboten, in Ausnahmefällen kann die Polizei einen Abschuss erlauben. Bleihaltige Munition wird ab 2017 verboten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung