Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Lücke im Bewusstsein

Stendal: »In Zeiten des abnehmenden Lichts«

  • Von Kerstin Decker
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Am Anfang war das Stück.

Es hieß »Babelsberger Elegie« und hatte 1997 in Magdeburg Premiere. Das Publikum war zu Gast auf dem 90. Geburtstag eines alten Kommunisten, der den Faschismus einst im mexikanischen Exil überlebte. Es war ein sehr böser, todtrauriger, grotesker Geburtstag, es war das Hochamt einer Lebenslüge, aber das spürten nur die Geburtstagsgäste, die auf der Bühne und die davor, nicht der Jubilar selbst. Denn er gehört zu den Menschen, denen kein Zweifel je über die blanke Stirn gegangen ist. Inzwischen kennen viele in diesem Land den Geburtstagsgreis mit Namen, es ist Wilhelm Powileit. Der Autor: Eugen Ruge, Dramatiker. Aber der Dramatiker wusste bald, dass er noch viel mehr erzählen wollte als diesen 90. Geburtstag, und das würde in keinem Stück der Welt Platz finden. So entstand der Roman »In Zeiten des abnehmenden Lichts«.

In keinem Stück der Welt? - Nach dem Deutschen Theater Berlin hat uch das Theater...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.