Asyl: Die meisten Anträge in Deutschland

Genf. In Deutschland sind im 2013 so viele Asylanträge gestellt worden wie in keinem anderen Land der Welt. Insgesamt seien in der Bundesrepublik knapp 110 000 Anträge verzeichnet worden, heißt es in einem Bericht, den das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) am Freitag vorlegte. Fast 12 000 der Asylanträge in Deutschland stammten demnach von Kriegsflüchtlingen aus Syrien. Weltweit haben nach Angaben des UNHCR fast 613 000 Flüchtlinge in 44 Industrieländern Asyl beantragt - das waren so viele wie zuletzt 2001. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung