Nazikneipe schließt Ende des Monats

Rund fünf Wochen nach einem Gerichtsurteil schließt die Neonazi-Kneipe »Zum Henker« endgültig. Der Wirt werde die Räume in Niederschöneweide (Treptow-Köpenick) zum Ende des Monats verlassen, sagte ein Sprecher der ZBI-Immobiliengesellschaft. Darauf hätten sich die Anwälte geeinigt. Die Kneipe in der Brückenstraße galt seit ihrer Eröffnung 2009 als einer der wichtigsten Treffpunkte von Rechtsextremisten in Berlin. Das Landgericht hatte im Februar die Räumung des Lokals angeordnet. dpa

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen