Schnellsuche

Suchen auf neues-deutschland.de:

Jürgen Amendt 28.03.2014 / Netzwoche

»Dienende Freiheit«

Blogwoche

Das ZDF wird dem Einfluss der Parteien entzogen. Das diesbezügliche Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Dienstag dieser Woche hat Rundfunkgeschichte geschrieben. So oder so ähnlich der Tenor der öffentlichen Reaktionen auf das BVerfG-Urteil zum ZDF-Staatsvertrag, das im Wesentlichen eine Reduzierung des Anteils von Parteienvertretern in den ZDF-Gremien auf ein Drittel fordert. Die restlichen zwei Drittel, so die Richter, müssen aus gesellschaftlichen Gruppierungen kommen und staatsfern sein.

Wie aber ist Staatsferne definiert? Heiko Hilker, Leiter des Dresdner Instituts für Medien, Bildung und Beratung (DIMBB), hat seine Zweifel daran, dass die neue Regel wirklich zu mehr Staats-, vor allem: Parteiferne führen wird. Die »Grundarchitektur von ZDF-Fernsehrat und ZDF-Verwaltungsrat« seien durch das BVerfG bestätigt worden, schreibt er auf dimbb.de. »Wo allerdings der Unterschied zwischen einem ›staatsnahen Anteil‹ von 44 und...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Empfehlen bei Facebook, Twitter, Google Plus

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Artikel des Blogs

Über diesen Blog

Netzwoche

Das aktuellste aus der Blogosphäre!

Blogs-Übersicht

Werbung:

Werbung:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.