Werbung

Grüne kritisieren Unterrichtsausfall

Magdeburg. Die Grünen im Magdeburger Landtag haben einen zunehmenden Unterrichtsausfall an den Schulen in Sachsen-Anhalt kritisiert. Der nicht regulär vertretene Unterrichtsausfall betrage an Gymnasien rund eine Woche pro Schuljahr, an Grundschulen sogar zwei Wochen, sagte Grünen-Fraktionschefin Claudia Dalbert am Freitag im Landtag. Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) widersprach den Zahlen der Grünen. Es habe im vergangenen Jahr ohne Streiks und Hochwasser einen Unterrichtsausfall von zwei Prozent gegeben. Wenn ein Fach wegen Krankheit durch ein anderes Fach ersetzt und später nachgeholt werde, sei dies kein Unterrichtsausfall. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung