Professioneller Blick nach Rechtsaußen

Justizministerium in Magdeburg und DJV vergeben Journalistenpreis

  • Von Uwe Kraus, Magdeburg
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Magdeburg. Die MDR-Reporterin Jana Merkel aus Magdeburg und die Berliner Journalistin Mounia Meiborg sind am Donnerstag in Magdeburg mit dem Journalistenpreis »Rechtsextremismus im Spiegel der Medien« geehrt worden. »Ich freue mich besonders für Jana Merkel, die als Freie mit ihren engagierten Film «(K)eine Insel für Straftäter» Zeichen gesetzt hat«, sagt am Rande der Gala »TON ANGEBEN. Gegen rechte Gewalt« der Chef der LINKEN-Fraktion im Magdeburger Landtag, Wulf Gallert. »Die Verleihung findet seit 2008 statt. Es wundert mich, dass die engagierte Idee aus Sachsen-Anhalt, so ein wichtiges Thema auf die Agenda zu setzen, bisher bundesweit einmalig bli...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 319 Wörter (2175 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.