»Nichts läuft hier richtig«

Mieter in Sozialwohnungen werden abkassiert/Einer soll 9000 Euro nachzahlen

  • Von Rainer Balcerowiak
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Nichts läuft hier richtig« lautet der Titel einer Broschüre, die am Freitag von der Mietergemeinschaft Kotti & Co und anderen wohnungspolitischen Gruppen vorgestellt wurde. Anliegen der Autoren sei es, »nachhaltige sozial-, wohnungs- und haushaltspolitisch sinnvolle Lösungen für den Bestand des sozialen Wohnungsbau zu finden«, so Matthias Clausen von Kotti & Co. Ausgangspunkt der Broschüre ist eine mietenpolitische Konferenz, die als Reaktion auf die massiven Proteste der Mieter rund um das Kottbusser Tor mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung im November 2012 durchgeführt wurde. Zehntausenden Sozialmietern drohten seinerzeit Mieterhöhungen von 60 und mehr Prozent, was für viele Anwohner die Vertreibung aus ihrem Kiez bedeutet hätte.

Hintergrund ist das dubiose Fördersystem für den sozialen Wohnungsbau, das seit den 1970er Jahren zunächst in Westberlin und ab 1990 in der gesamten Stadt praktiziert...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.