Krimkrise, G8, NATO

INTERNATIONALE PRESSE

Berlingske Tidende, Dänemark
Gefährliche Stimmungsmache

Es gibt keinen Zweifel, dass es nicht schön ist, was gerade vor sich geht, und dass Russland in unseren Augen elementare demokratische und völkerrechtliche Anforderungen sowie solche zum Schutz von Minderheiten verletzt hat. Alleine deswegen ist die Rhetorik vielleicht richtig und ein präventiver Einsatz notwendig. Und natürlich soll Putin durch wirtschaftliche Sanktionen merken, dass es ernst ist. Aber von dort aus auf einen neuen Kalten Krieg hinzuschreiben - und die Stimmungen hochzupeitschen und nicht-existierende Bilder zu schaffen - ist das Gefährlichste und das, was der Konflikt am wenigsten gebrauchen kann. Es gibt zu wichtige Brennpunkte auf der Welt, die die EU und Russland gemeinsam bekämpfen müssen. Es ist nötig, dass Europa und Russland weiter zusammenrücken, anstatt sich voneinander zu isolieren.

Renmin Ribao, China
Eine Frage der Energie

Inwiew...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.