Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Sonderschau in Worpswede

Waldemar Otto

Zum 85. Geburtstag des Bildhauers Waldemar Otto am Sonntag hat die Galerie Cohrs-Zirus in Worpswede bei Bremen eine Sonderausstellung eröffnet. Im Mittelpunkt steht Ottos mittlerweile über Jahrzehnte andauernde Beschäftigung mit der menschlichen Figur, die sich oftmals auf den Torso konzentriert. Der 1929 im polnischen Petrikau geborene Künstler arbeitet und lebt seit den 1970er Jahren im Künstlerdorf Worpswede.

Heute gilt Otto als einer der international bekanntesten Bildhauer der gegenständlichen Kunst. Seine Skulpturen stehen in Städten wie Berlin, Stuttgart und Rostock sowie in Chile. Als erstem zeitgenössischen Künstler aus Deutschland wurde ihm nach der Wende in der Eremitage im russischen St. Petersburg eine eigene Ausstellung gewidmet. Insgesamt hat der Bildhauer mehr als 600 Werke geschaffen. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln