Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schulz-Show mit Doppelgängern

Personenkult zum Auftakt des Europawahlkampfes der SPD in Hamburg

  • Von Reinhard Schwarz, Hamburg
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Schön, dass Sie da sind«, begrüßt eine blonde Moderatorin die rund 1000 Zuschauer. Auf einer riesigen Videoleinwand sind ihre makellosen Zähne zu sehen. Im Kulturzentrum Kampnagel im Hamburger Stadtteil Winterhude begann am Wochenende der Europawahlkampf der SPD. Spitzenkandidat ist Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, der in den kommenden Wochen die Bundesländer bereisen wird. »Martin Schulz on Tour« steht auf blauen T-Shirts, die junge Helfer tragen.

Die SPD-Wahlkampfmanager haben eine komplette Schulz-Show auf die Beine gestellt, um ihren Kandidaten in der Bevölkerung bekannter zu machen. Für junge, engagierte Helfer, vermutlich Jusos, gibt es große »Martin-Schulz«-Schilder zum Schwenken und Hochhalten - Personenkult, wie man ihn von US-amerikanischen Wahlkämpfen kennt. Als lebensgroßer Pappaufsteller ist Schulz bereits zweimal im Foyer des Veranstaltungszentrums anwesend. Vor Showbeginn gesellt sich auch ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.