Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Hamburg funkt SOS

Mönchengladbach stürzt den HSV tiefer in die Krise

  • Von Morten Ritter, Hamburg
  • Lesedauer: 2 Min.

Mit einem Doppelschlag haben Raffael und Alvaro Dominguez die Abstiegsnöte des Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga dramatisch verschärft. Der Brasilianer und der Spanier schossen am Sonntag mit ihren Treffern in der 75. und 78. Minute Borussia Mönchengladbach zum glücklichen 3:1 (1:1) gegen die Norddeutschen, die mehr denn je um den Klassenverbleib bangen müssen. Trotz ihrer couragierten Leistung verpasste das Bundesliga-Gründungsmitglied seinen ersten Auswärtspunkt in diesem Jahr. Jacques Zoua (28.) brachte die Hanseaten per Kopf in Führung, Borussias Kapitän Filip Daems (37.) schaffte noch vor der Pause den Ausgleich durch einen im Nachschuss verwandelten Handelfmeter. Die Hanseaten sind nun Vorletzter.

Borussia-Trainer Lucien Favre hatte vor der Partie keine personellen Sorgen zu beklagen. Auch Favres Kollege Mirko Slomka konnte immerhin Hakan Calhanoglu wieder einsetzen. Im Angriff setzte er auf Pierre-Michel Lasogga und Zoua - und hatte zunächst Erfolg. Mit der ersten Torchance ging der HSV in Führung. Bis dahin hatten die 53 650 Zuschauer im nicht ausverkauften Borussia-Park eine langweilige Partie gesehen. Vor allem die Gladbacher wirkten farblos. Gegen die gut organisierte Defensive der Hanseaten fiel ihnen nichts Sinnvolles ein.

Die Hamburger beeindruckten zwar auch nicht gerade mit einem spielerischen Feuerwerk, hatten in Calhanoglu immerhin den auffälligsten Offensivakteur auf dem Platz. Nach dem Führungstreffer hätte der HSV durch Lasogga noch nachlegen können (33.). Stattdessen fiel das 1:1 durch einen Elfmeter-Nachschuss von Daems.

Nach der Pause wurde die Partie lebendiger. Dabei war der HSV phasenweise überlegen, doch die Tore machten die Gladbacher. Raffael beendete alle Hoffnungen der Gäste mit seinem 15. Saisontor nach Vorarbeit von Max Kruse. Dominguez versetzte dem Slomka-Team nur drei Minuten später den endgültigen K.o. dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln