Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Das Ende der Unerfahrenheit

Alba Berlin gewinnt mit dem Deutschen Basketballpokal auch den zweiten nationalen Titel der Saison

  • Von Oliver Händler
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Es war der Triumph des Teambasketballs. Die Berliner Basketballer haben ihren Titel im Deutschen Pokal erfolgreich verteidigt.

Alba Berlins Basketballer haben erneut den Deutschen Pokal gewonnen. Mit 86:80 (45:41) besiegten sie am Sonntag die Gastgeber des »BBL Top Four«-Turniers aus Ulm und konnten damit ihren Titel aus dem vergangenen Jahr erfolgreich verteidigen. Spätestens jetzt wird Alba wohl auch in der Meisterschaft niemand mehr das Märchen von den unerfahrenen Außenseitern abnehmen, das die Klubführung seit Saisonbeginn gern erzählt. Mit dem Champions Cup zum Anfang und nun dem BBL-Pokal haben die Albatrosse beide nationalen Titel eingesammelt, die in dieser Spielzeit bislang vergeben wurden.

»Wahnsinn! Das hat uns vor der Saison keiner zugetraut. Immerhin kamen wir auch nur als Tabellendritter hierher«, sagte Routinier Jan-Hendrik Jagla. Der 32-Jährige war vor dieser Spielzeit bei Bayern München aussortiert worden, doch die Bayern haben immer noch keinen Titel geholt, nachdem sie im Halbfinale an Ulm gescheitert waren. »Wir wussten, dass wir ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.