Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rendezvous über dem Affenfelsen

Von Grund auf erneuert, soll das berühmte Bikini-Haus der City-West wieder Glanz verleihen

  • Von Mechthild Henneke
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Berliner Westen legt im Wettstreit mit dem Ostteil der Stadt einen Gang zu. Nach dem Waldorf Astoria Hotel und dem renovierten Kino Zoo Palast folgt als neueste Attraktion das Bikini-Haus.

Das berühmte Bikini-Haus gegenüber der Gedächtniskirche, einst der Hingucker der alten Westberliner City, eröffnet am Donnerstag neu. Designer-Geschäfte, ein Boutique-Hotel und jede Menge Panorama-Ausblick bietet das Haus, das in den 1950er-Jahren gebaut wurde und nach der Wende in Vergessenheit geriet.

Das 200 Meter lange Gebäude trägt seinen Namen wegen der Bauform, die die Berliner der Wirtschaftswunderjahre an einen Bikini erinnerte: zwei übereinander liegende längliche Bauteile, zwischen denen der Durchblick zum dahinter liegenden Zoologischen Garten möglich ist.

Daran hat sich - dem Denkmalschutz sei Dank - nichts geändert. Innen jedoch ist alles anders: Auf drei Etagen mischen sich exquisite Boutiquen aus Italien und Geschäfte des täglichen Bedarfs. Innovativ sind die sogenannten Boxen in einer Extra-Halle. Das sind Mini-Ladenflächen, die für drei bis zwölf Monate gemietet werden können. In den Boxen finden sich z...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.