Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ver.di kündigt neue Streiks bei Amazon an

Greenpeace kritisiert Unternehmen

Berlin. In der Auseinandersetzung mit dem Onlineversandhändler Amazon hat die Gewerkschaft ver.di neue Streiks angekündigt. Der seit Monaten andauernde Konflikt dreht sich um die Forderung von ver.di, mit Amazon einen Tarifvertrag nach den Konditionen der Handelsbranche abzuschließen. Die Arbeitgeberseite verweigert jedoch Tarifverhandlungen und beharrt darauf, dass es sich bei Amazon um ein Logistikunternehmen handelt und deshalb die niedrigeren Löhne der Logistikbranche gelten.

Sie habe dem Deutschlandchef von Amazon, Ralf Kleber, ein Spitzengespräch vorgeschlagen, um über Lösungen des Konflikts zu sprechen, sagte das für den Handel zuständige ver.di-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger am Donnerstag in Berlin. »Es ist unverständlich und zeugt von fehlendem Respekt vor den Beschäftigten, dass die Ge...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.