Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kulturroute durch Europa

Welttag der Roma

Anlässlich des Welttages der Roma am 8. April hat der Europarat in Straßburg die kulturellen Leistungen der Roma-Minderheit in Europa gewürdigt. »Komponisten wie Liszt, Brahms und Verdi wurden durch Roma-Musik beeinflusst«, sagte der Generalsekretär Thorbjörn Jagland am Montag in Straßburg. »Der Flamenco ist von Tänzen der Roma inspiriert, populäre Künstler wie Charlie Chaplin und Yul Brynner bezeichnen sich selbst als Roma-Nachfahren.« Durch Europa ziehe sich eine echte Kulturroute der Roma, die die Länder Slowenien, Rumänien, Griechenland, Deutschland und Großbritannien verbinde, sagte Jagland.

Indessen lebe der größte Teil der zehn Millionen Roma in Europa in Ghettos und...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.