Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Amtszeit sechs Monate

Bei Opel Bochum wird heute zum vorletzten Mal ein Betriebsrat gewählt - Rainer Einenkel will erneut Vorsitzender werden

  • Von Marcus Meier, Bochum
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Am Bochumer Opel-Standort wählen die Noch-Beschäftigten heute einen neuen Betriebsrat - ein halbes Jahr, bevor die Autoproduktion eingestellt wird.

Er tritt noch einmal an. An der Spitze von »Gemeinsam«, einer von sechs Listen, die sich bei der heutigen Betriebsratswahl dem Votum der 3800 Menschen starken Belegschaft stellen, steht Rainer Einenkel. Und er will wieder Betriebsratsvorsitzender von Opel Bochum werden. Ein letztes Mal. »Ende 2012 hat mir das Management angeboten, mit recht ordentlicher Abfindung in den Ruhestand zu gehen«, sagt Einenkel gegenüber »nd«. »Aber ich bin damals nicht weggelaufen und laufe auch jetzt nicht weg.«

Sechs Monate wird der neue Betriebsrat amtieren. Dann muss das Gremium, wie höchstwahrscheinlich die Kollegen an den Fließbändern, die Arbeit einstellen. Dann wird ein neuer, kleinerer Betriebsrat für jene am dann nochmals geschrumpften Opel-Standort Bochum Beschäftigten gewählt, die künftig noch im Ersatzteillager arbeiten. Ein paar hundert Jobs von einst über 20 000 bleiben erhalten, wenn es nach der Unternehmensspitze geht. Ende 2014 wi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.