Internetseite erinnert an Opfer rechter Gewalt

Halle. Mit einer neuen Internetseite erinnert die Mobile Opferberatung seit Donnerstag an Todesopfer rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt. Mindestens dreizehn Menschen seien seit 1990 in Sachsen-Anhalt von rechten und rassistisch motivierten Tätern getötet worden, heißt es auf der Seite www.rechte-gewalt-sachsen-anhalt.de. »Dass Zivilcourage Gesundheit, ja, sogar das Leben kosten kann, ist eine schmerzhafte Wunde in unserer Gesellschaft«, erklärte Landesbischöfin Ilse Junkermann laut Mitteilung der Opferberatung. »Um so wichtiger ist es, dass das Leben und das Schicksal der einzelnen Todesopfer nicht in Vergessenheit gerät.« dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung