Werbung

Bürger protestieren gegen Bahnlärm

Boppard. Mehrere hundert Menschen haben am Mittwoch bei Mahnwachen in rund 20 Orten im Mittelrheintal gegen den Bahnlärm protestiert. Die stummen Proteste vor Rathäusern und Bahnhöfen begannen jeweils um fünf vor zwölf, wie das Bürgernetzwerk Pro Rheintal am Mittwoch in Boppard berichtete. Anlass war der Internationale Tag gegen Lärm. In roten T-Shirts mit dem Schriftzug »Ruhe!« forderten die Demonstranten unter anderem ein Nachtfahrverbot für laute Züge und technische Verbesserungen an Gleisen und Bahnen. Die Politik müsse die Menschen vor krankmachendem Lärm schützen, verlangte das Netzwerk. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung