CIA-Agenten beraten Kiewer Übergangsregierung

Bericht: Hilfe bei Bekämpfung der Aufstände in der Ostukraine / FBI bei Fahndung nach Vermögen des früheren Präsidenten Janukowitsch dabei / Rüstungskonzern setzt auf Umdenken durch Ukraine-Krise

Berlin. Die ukrainische Übergangsregierung in Kiew wird laut einem Zeitungsbericht von Dutzenden Spezialisten des US-Geheimdienstes CIA und der US-Bundespolizei FBI beraten. Das meldet »Bild« unter Berufung auf deutsche Sicherheitskreise. »Die Beamten sollen im Auftrag der US-Regierung Kiew dabei helfen, die Rebellion im Osten des Landes zu beenden und eine funktionsfähige Sicherheitsstruktur aufzubauen«, schreibt das Blatt.

Die Agenten seien aber nicht direkt an den Kämpfen mit den als prorussisch bezeichneten Milizen beteiligt, ihre Tätigkeit beschränke sich auf die Hauptstadt Kiew. »Für Aufsehen hatte schon Mitte April der Besuch von CIA-Direktor John Brennan in der Ukraine ge...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 394 Wörter (2755 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.