Gröhe verspricht neue Finanzierung der Kassen

Berlin. Etwa 20 Millionen der etwa 50 Millionen Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung können im nächsten Jahr mit einer Senkung ihres Kassenbeitrags rechnen. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sagte am Freitag im Bundestag, 2015 könnten diese Versicherten davon profitieren, dass ihre Kassen zunächst mit einem niedrigeren Beitrag auskommen. Nach dem im Bundestag in erster Lesung diskutierten Gesetzentwurf soll im nächsten Jahr der Beitragssatz von jetzt 15,5 auf 14,6 Prozent sinken; statt des bisherigen Sonderbeitrags von 0,9 Prozent können die Kassen künftig variable Zusatzbeiträge erheben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung