Werbung

Mögliche Anklage gegen Ex-HSH-Chef im Sommer

Kiel. Die Staatsanwaltschaft Kiel will in wenigen Monaten über eine mögliche Anklage gegen den früheren HSH-Nordbank-Vorstandschef Dirk Jens Nonnenmacher entscheiden. Die Behörde ermittelt gegen Nonnenmacher wegen des Verdachts der falschen Verdächtigung und des Verdachts der Untreue im Zusammenhang mit der Entlassung des früheren HSH-Vorstandsmitglieds Frank Roth. Nonnenmacher steht seit Juli 2013 gemeinsam mit seinen früheren Vorstandskollegen von der HSH Nordbank in Hamburg vor Gericht. Dabei geht es um die Geschäfte mit dem Codenamen »Omega«, die der Bank hohe Verluste eingetragen haben. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!