Zivilcourage-Preis für Snowden

IN BEWEGUNG

Berlin. Der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden soll den mit 10 000 Euro dotierten Berliner Preis für Zivilcourage 2014 erhalten. Der Preis wird dem US-Amerikaner, der den NSA-Skandal aufdeckte, für sein mutiges Eintreten für Demokratie und Bürgerrechte zuerkannt, so die Initiatoren. Das Preisgeld sei von 100 Bürgerinnen und Bürgern aufgebracht worden, die sich jeweils mit einem Betrag von 100 Euro beteiligt haben. Die Verleihung soll einen Tage nach Snowdens Geburtstag am 22. Juni 2014 in Berlin erfolgen. Die Veranstalter gehen nicht davon aus, dass Snowden den Preis persönlich entgegen nehmen kann. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung