Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Im Steuerbücherwald

Kabarett-Rundumschlag: Die »Distel« bringt ihr Programm »Klare Ansage« auf die Bühne

  • Von Peter Kirschey
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Zeigen, wo’s langgeht: Dagmar Jaeger, Michael Nitzel, Marko Bräutigam

Kevin ist ein guter Junge. Er ist zehn Jahre alt und hilft seinem Papi. Der hat bei den Amis einen Job auf 460-Euro-Basis bekommen: Taliban-Abschießen. Peng, peng, peng vom Sofa aus mit dem Stick. Bei Bier und Bratwurst die Drohne ins Ziel knallen. Das macht Spaß, und Kevin kann das, der hängt jeden Tag an seinem Ballerspiel-Computer, und Papi ist froh über den einträglichen Nebenjob. Pech nur, bei umgebrachten Zivilisten gibt es ein paar Euro weniger vom Arbeitgeber unter dem Sternenbanner. Aber was soll’s, die Summe macht’s. Klare Ansage, so lässt sich gutes Geld verdienen.

»Klare Ansage!« ist das neue Programm des Distel-Kabaretts am Bahnhof Friedrichstraße, das am Donnerstag Premiere hat. Was wir schon immer wussten, wird uns fett aufs Brot geschmiert: Die Welt ist anstrengend. Da wird von früh bis spät gesabbert, gesülzt und geseiert, das Land mit Freiheit und Demokratie vollgeschwemmt und wir mittendrin. Geld ist der Kit...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.