Werbung

Alternativer Medienpreis verliehen

Nürnberg. Die Nürnberger Medienakademie hat am Donnerstag den Alternativen Medienpreis für innovative und gesellschaftskritische Beitrage verliehen. Zu den Preisträgern zählen in diesem Jahr der Internetauftritt von NSU-Watch sowie Claudia Flach in der Sparte Print mit einer Reportage über einen illegalen Einwanderer. Ulla Lachauer erhielt die Auszeichnung für ein Hörfunkfeature zu sowjetischen Atomwaffenversuchen, und Rebekka Kunsch für einen Videobeitrag über Flüchtlinge in Berlin. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen