Unterwegs auf allen Meeren

Die DSR-Reederei verfügte über das umfassendste Liniennetz Europas

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es war ein schwerer Start: Am 1. Juli 1952 wurde der VEB Deutsche Seerederei gegründet. Damals besaß der volkseigene Betrieb ganze zwei Schiffe: die altersschwache »Vorwärts« und den Leichter »Fortschritt«. Als beide Dampfer 1954 außer Betrieb gestellt wurden, war die Reederei für kurze Zeit gar völlig schiffslos. Doch innerhalb weniger Jahre wuchs die DSR zu einer der größten Reedereien der Welt. Bereits im Jahre 1964 verfügte das Unternehmen über 111 Schiffe, davon 54 aus heimischer DDR-Produktion. In den 70er Jahren galt die DSR, die ab 1974 zum neu gegründeten Kombinat Seeverkehr und Hafenwirtschaft gehörte, als die europä...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.