Keine ausgewogene Ernährung in Kitas

Gütersloh. Kindergartenkinder bekommen in Deutschland keine ausgewogene Ernährung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung, die am Montag veröffentlicht wurde. Nur zwölf Prozent der bundesweit rund 1080 befragten Kitas bieten den Kindern genügend Obst an, lediglich 19 Prozent ausreichend Salat oder Rohkost. Fisch steht ebenfalls zu selten auf dem Speiseplan. Fleisch kommt dagegen bei drei Viertel der Tageseinrichtungen viel zu häufig auf den Teller. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung