Regierung will schneller über Rüstungsexporte informieren

Berlin. Die Bundesregierung will bei Rüstungsexporten den Bundestag künftig rasch informieren. Dazu beschloss das Kabinett am Mittwoch eine Änderung der Geschäftsordnung des geheim tagenden Bundessicherheitsrats. Abschließende Entscheidungen sollen demnach künftig innerhalb von zwei Wochen dem Parlament mitgeteilt werden. Derzeit wird eine Übersicht über alle Exportentscheidungen nur einmal im Jahr im Rüstungsexportbericht der Bundesregierung veröffentlicht. Wirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte im Wahlkampf angekündigt, weniger Exporte genehmigen zu wollen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung