Mandela, der Unbeugsame

Chadwick: Brücke-Preis

Der Regisseur Justin Chadwick wird für seinen Film über den südafrikanischen Nationalhelden Nelson Mandela mit dem Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke geehrt. »Mandela - Der lange Weg zur Freiheit« zeige, wie sich der 2013 gestorbene Friedensnobelpreisträger unbeugsam für Aufklärung, Verantwortung und gegen jegliche Art von Menschenverachtung eingesetzt habe, begründete die Jury am Mittwoch in München. Chadwick wird die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung des Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds am 3. Juli während des Filmfestes München erhalten. Als Laudator wird Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier (SPD) erwartet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung