Wolfgang Storz 06.06.2014 / Kommentare
Kolumne

Ein Fall von politischer Hypnose?

Wie »Mutti« Merkel die Demokratie mit dem Schlafkissen erstickt, Europa in den Dämmerzustand versetzt - und ein notwendiger Abspann zu diesem Thema

Christoph Schwennicke ist Chefredakteur des Monatsmagazins »Cicero« und qua Amt nachdenklich-intelligenter Anführer des Journalismus für gutsituierte Bürgerlichkeit. Er hadert: Auf der Bühne der Demokratie herrsche Ruhe und nicht die gepflegte Auseinandersetzung. Warum? »Die ruhige Art der Kanzlerin hat die Deutschen gezähmt.« Mehr noch: Sie habe deren parlamentarische Demokratie bereits »erstickt«. Mit dem Schlafkissen, vermutlich. Deutschland als Fall für Parapsychologie und Hypnose?

Am Horizont sieht er, der Gott sei Dank (noch) wache Nicht-Eingeschläferte, das nächste Opfer: Europa. »Mit aller Kraft« müsse verhindert werden, »dass Merkel auch noch Europa in einen Dämmerzustand versetzt«. Oha. Überall Schlaftabletten unterwegs. Wirklich so schlimm?

Angela Merkel wird von Journalisten wie von ihren parteiin- wie externen Kontrahenten gerne als »ein Wesen« (Mutti, schwarze Witwe, Hypnotiseurin) identifiziert, nicht von ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: