Saleh läuft bei Opposition auf

Grüne, LINKE und Piraten sagen SPD-Fraktion für Post-Tempelhof-Veranstaltung ab

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Einen »gemeinsamen Diskurs« wollte SPD-Fraktionschef Raed Saleh anstoßen. Bereits zwei Tage nach der Niederlage beim Volksentscheid zur Zukunft des Tempelhofer Feldes gingen bei zivilgesellschaftlichen Gruppen und den Oppositionsparteien Grüne, Linkspartei und Piraten Briefe Salehs ein. Der Tenor: »Ich würde mich freuen, wenn Sie sich für Ihre Interessengruppe in den Diskurs über Chancen und Herausforderungen in unserer Stadt einbringen.«

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe hatte die SPD-Fraktion auf Donnerstag, 19 Uhr, Raum 376 im Abgeordnetenhaus gelegt. Doch bei Teilen der Angeschriebenen lä...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 276 Wörter (2024 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.