Lieber Bahnhof als Konzertbühne

Nationalteams der Beach- und Hallenvolleyballer treten am Wochenende in Berlin an

  • Von Gabi Kotlenko
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Berliner erleben eine spannende Volleyballwoche. Am Hauptbahnhof spielen die Beach-Volleyballer, in der Max-Schmeling-Halle am Freitag und Samstag die Männerauswahl gegen Argentinien.

Das Wetter meinte es am Donnerstag alles andere als gut mit den Beachvolleyballern am Washingtonplatz hinter dem Berliner Hauptbahnhof. Wind und Regen deuteten fast auf einen zu frühen Herbstbeginn hin. Dennoch hatte es schon am Vormittag einige hundert Anhänger zum Platz gezogen. Es war der Tag der Gruppenspiele beim Grand-Slam-Turnier. In der Phase war tags zuvor bereits das top-gesetzte deutsche Duo Katrin Holtwick und Ilka Semmler aus Essen nach zwei Niederlagen ausgeschieden. »Uns fehlen leider selber die Worte und Erklärungen dazu. Die Enttäuschung überwiegt gerade alles«, war bei Facebook von dem Paar zu lesen. Das gleiche Schicksal erlitten später auch die Berlinerinnen Victoria Bieneck und Julia Großner sowie Teresa Mersmann und Isabel Schneider (Ostbevern/Leverkusen). Bei den Männern scheiterten die Kieler Finn Dittelbach/Eric Koreng und Armin Dollinger/Clemens Wickler (Köln/ Berlin) in der Qualifikation.

Besser mach...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.