Demirel und Michalowsky führen NRW-Linke

Neue Landesspitze beim Parteitag in Siegen gewählt / Achtungserfolg für alternativen Antrag zum Leitantrag des Landesvorstand

Berlin. Die Linkspartei in Nordrhein-Westfalen hat eine neue Doppelspitze: Auf einem Parteitag in Siegen wurden am Samstag Özlem Alev Demirel und Ralf Michalowsky zu neuen Landessprechern gewählt. Demirel erhielt 74 Prozent (142 Stimmen), für Michalowsky stimmten 66 Prozent (127 Stimmen). Die bisherigen Landesvorsitzenden Gunhild Böth und Rüdiger Sagel hatten nicht erneut kandidiert.

Demirel war bis März dieses Jahres Vorsitzende der Föderation der demokratischen Arbeitervereine (DIDF). Als Linkenabgeordnete im Landtag von NRW war sie unter anderem Parlamentarische Geschäftsführerin. Michalowsky war bis 2010 bereits Landesvize und ebenfalls Mitglied der Düsseldorfer Linksfraktion. Es gelte nun, so der Gladbecker

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 581 Wörter (4386 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.