Werbung

Europaschule in Pankow soll erhalten bleiben

Das angekündigte Auslaufen des zweisprachigen Zweiges an der Homer-Europaschule in Pankow könnte kurzfristig doch noch gestoppt werden. Der Bildungsausschuss des Abgeordnetenhauses stimmte dafür, das Griechischangebot an der Grundschule in Form einer AG aufrechtzuerhalten. Zum kommenden Schuljahr waren keine Schüler für den zweisprachigen Zweig der Schule mehr aufgenommen worden, weil die erforderte Klassenstärke nicht erreicht werden konnte. Nun soll im Bezirk und darüber hinaus für das Europaschulmodell geworben werden, damit sich für das Schuljahr 2015/16 genügend Schüler für eine erste Klasse finden. Der Senat wird nun durch den Entschluss im Bildungsausschuss, über den das Plenum am kommenden Donnerstag noch abstimmen muss, überprüfen müssen, ob die geforderten zwei Klassenzüge im deutsch-griechisch Angebot für die Homer-Grundschule weiter bestehen bleiben soll. nd/cod

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung