Barbara Barkhausen, Sydney 22.07.2014 / Wirtschaft und Umwelt

Generelle Heilung nicht in Sicht

Welt-Aids-Konferenz konstatiert aber weniger Tote und Neuinfektionen

Überschattet vom Tod mehrerer Teilnehmer, die mit Flug MH17 über der Ukraine abstürzten, tagt die Welt-Aids-Konferenz in Melbourne. Die Forscher können kleine Fortschritte vermelden.

Medizinischer Erfolg in Australien: Nachdem sie im australischen Sydney Knochenmarkspenden erhalten haben, zeigen zwei bisher HIV-positive Männer augenblicklich keine Zeichen des Virus mehr. Dies gab David Cooper, Aids-Forscher am Kirby Institut der Universität von New South Wales, während der 20. Welt-Aids-Konferenz bekannt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: